Top 10 Berlin Sehensw√ľrdigkeiten

Paar auf Spreefahrt mit Karte im Hintergrund die Domkuppel beim Kurzurlaub Berlin

Die deutsche Hauptstadt Berlin bietet eine Vielzahl an Attraktionen. Wir zeigen Euch unsere Top 10 Berlin Sehensw√ľrdigkeiten und nennen Euch zus√§tzlich noch ein paar weitere sehenswerte Highlights f√ľr Euren n√§chsten Kurzurlaub in Berlin. Vom ber√ľhmten Wahrzeichen, dem Brandenburger Tor, bis hin zur Museumsinsel sind verschiedene historische Geb√§ude, Museen, Pl√§tze und geschichtstr√§chtige Berliner Orte in unserer Auwahl dabei. Entdeckt gemeinsam mit uns, was Berlin f√ľr Euch bereith√§lt.

Inhalt

Auf der folgenden Karte findet Ihr alle Berlin Sehensw√ľrdigkeiten, die wir Euch empfehlen. Das sind bei Weitem nicht alle. Aber f√ľr uns sind es die Highlights, die Ihr bei Reisen nach Berlin auf dem Schirm haben solltet. Wer schon √∂fter in der Spreemetropole war, hat vielleicht auch schon Einiges davon gesehen. Wenn nicht, holt es unbedingt nach. Es lohnt sich!

Kartenbild Vorschau
Datenschutzhinweis
Wenn du die Karte lädst, erlaubst du damit Google Cookies in deinem Browser zu nutzen.
Karte laden

Brandenburger Tor

Frau fotografiert vorm Brandenburger Tor beim Kurzurlaub Berlin

Das Brandenburger Tor ist ein absolutes Must-see unter Berlins Sehensw√ľrdigkeiten. Das imposante Wahrzeichen befindet sich am Pariser Platz in Berlin-Mitte und geh√∂rt zu einem der beliebsten Fotomotive der Stadt. Zum Jahreswechsel findet dort die gr√∂√üte Silvesterparty Deutschlands statt.

Das Bauwerk entstand zwischen 1788 und 1791. Es wurde vom preu√üischen K√∂nig Friedrich Wilhelm II. beauftragt und basiert auf den Pl√§nen von Carl Gotthard Langhans. Im Jahr 1793 wurde die Quadriga (entworfen von Johann Gottfried Schadow) auf das Brandenburger Tor gesetzt, die die Siegesg√∂ttin Victoria in einem Streitwagen gezogen von vier Pferden darstellt. √úbrigens nahm Napoleon die Quadriga 1806 mit nach Paris. Erst 1814 kehrte die markante¬†Skulptur des Brandenburger Tors wieder an seinen Platz zur√ľck. Nach den Zerst√∂rungen im Zweiten Weltkrieg musste die Quadriga sogar durch eine Kopie ersetzt werden.

Noch heute besitzt das Brandenburger Tor eine besondere Symbolkraft. Nach dem Fall der Mauer gilt das Bauwerk als Symbol der Deutschen Einheit und Wiedervereinigung. Zuvor befand es sich 28 Jahre im Sperrgebiet zwischen Ost und West. Am Tag der Deutschen Einheit finden daher auch immer Feierlichkeiten direkt am Brandenburger Tor statt.

Adresse: Pariser Platz 5, 10117 Berlin

Museumsinsel

Sonniger Parkausschnitt auf der Museumsinsel beim Kurzurlaub Berlin

Zwischen Spree und Spreekanal erwartet Euch mitten in Berlin ein UNESCO Welterbe: die Museumsinsel. Das Ensemble aus verschiedenen historischen Museumsbauten gilt als herausragend in Europa. F√ľnf Architekten waren an der Entstehung beteiligt. 1830 er√∂ffnete erst das Alte Museum, danach folgten das Neue Museum (1855), die Alte Nationalgalerie (1876), das Bode-Museum (1904 noch unter der Bezeichnung Kaiser-Friedrich-Museum) und das Pergamonmuseum (1930). Seit dem Jahr 2019 empf√§ngt Euch auf der Museumsinsel die James-Simon-Galerie als Besucherzentrum, von dem Ihr aktuell direkten Zugang zu zwei der f√ľnf Museen habt.

Adresse: Bodestra√üe 1-3, 10178 Berlin

Was bieten die f√ľnf Museen?

  • Im Alten Museum wird Euch eine Sammlung rund um die klassische Antike pr√§sentiert. Neben der Antikensammlung ist auch der klassizistische Museumsbau selbst ein Highlight. Insbesondere die Rotunde, die an das Pantheon in Rom angelehnt ist, beeindruckt.
  • Das Neue Museum beherbergt Exponate des √Ągyptischen Museums und der Papyrussammlung, des Museums f√ľr Vor- und Fr√ľhgeschichte sowie der Antikensammlung.
  • In der Alten Nationalgalerie werden Euch Werke der Malerei und Skulpturen aus dem 19. Jahrhundert pr√§sentiert. Mit dabei sind Kunstwerke franz√∂sischer Impressionisten wie Monet und Renoir sowie Bilder der Romantik, z.B. von Caspar David Friedrich oder Karl Friedrich Schinkel. Das √Ąu√üere des Museums f√§llt auch ins Auge. Denn der Bau erinnert an einen antiken Tempel.
  • Das Bode-Museum liegt an der Nordspitze der Museumsinsel. Freut Euch beim Besuch vor allem auf byzantinische Kunstwerke sowie auf europ√§ische Skulpturen, die von der Renaissance bis zum Barock reichen. Au√üerdem ist die Sammlung des M√ľnzkabinetts in Teilen dort zu sehen.
  • Im Pergamonmuseum werden arch√§ologische Funde der Antike ausgestellt. Ein Beispiel ist der Pergamonaltar. Aber auch vorderasiatische Altert√ľmer wie das Ischtar-Tor und die Prozessionsstra√üe sind in einer eigenen Ausstellung zu sehen.
info
Den Besuch auf der Museumsinsel könnt Ihr perfekt mit einer Besichtigung im Berliner Dom verbinden. Denn dieser befindet sich direkt am Lustgarten auf der Museumsinsel.
Video: Museumsinsel Berlin
play_circle_filled
Mit dem Abspielen dieses Videos erlaubst du Youtube, Cookies in deinem Browser zu nutzen.
Video Placeholder Image

Reichstagsgebäude

Frau auf dem Fahrrad vorm Reichstag beim Kurzurlaub in Berlin

Auch der Reichstag oder genauer gesagt das Reichstagsgeb√§ude z√§hlt zu den top 10 Berlin Sehensw√ľrdigkeiten. Das historische Bauwerk ist seit dem Jahr 1990 Sitz des Deutschen Bundestages, entstand aber bereits 1884-1894 als Regierungssitz f√ľr das Kaiserreich. Das heutige Antlitz des Reichstag verdankt das Geb√§ude dem Umbau von 1994 bis 1999, als die gl√§serne Kuppel errichtet wurde. Eben diese Glaskuppel ist ein echter Publikumsliebling. Von der Aussichtsplattform und der Dachterrasse habt Ihr einen wundervollen Blick auf die Berliner City.

Auf dem Reichstagsbeb√§ude befindet sich zudem ein √∂ffentlich zug√§ngliches Restaurant. Das K√§fer DACHGARTEN-RESTAURANT im Deutschen Bundestag bietet Euch moderne Gourmetk√ľche bei einer gro√üartigen Aussicht auf die Stadt. Probiert es gern aus!

F√ľr Aufsehen sorgte im Sommer 1995 die Verh√ľllung vom Reichstag durch die K√ľnstler*innen Christo und Jeanne-Claude. F√ľr zwei Wochen blickten Schaulustige statt auf das Bauwerk auf eine etwa 100.000 m¬≤ gro√üe silberfarbene Plane. Eine Ausstellung im Bundestag erinnert an den verh√ľllten Reichstag von 1995. Es gibt verschiedene M√∂glichkeiten das Reichstagsgeb√§ude zu besichtigen, z.B. w√§hrend einer F√ľhrung oder im Rahmen einer Plenarsitzung. Informationen dazu findet Ihr unter: bundestag.de

Adresse: Scheidemannstra√üe 2, 10557 Berlin

Kurzurlaub in Berlin mit fröhlichem Paar vor dem Brandenburger Tor bei Sonnenschein
MetropoleBahnanreise zubuchbar
Standort der Reise
Berlin ‚Äď Kurzurlaub
Inklusive:
  • √úbernachtung(en) im Hotel Ihrer Wahl
  • weitere Leistungen je nach Hotel
ab 000,00 ‚ā¨ p.P.
Panoramic view of Reichstag building at sunset
Mit EventMetropoleBahnanreise zubuchbar
Standort der Reise
Käfer Berlin Restaurant
Inklusive:
  • 1x Dachgarten-Ap√©ro im K√§fer Restaurant im Deutschen Bundestag
  • mit Tischreservierung & 1 Glas Gio Secco (0,1l)
  • √úbernachtung(en) inkl. Fr√ľhst√ľck
Bewertungen
ab 000,00 ‚ā¨ p.P.

Gedenkstätte Berliner Mauer

Auf beiden Seiten der Bernauer Stra√üe befindet sich die Gedenkst√§tte Berliner Mauer, die 1998 er√∂ffnet wurde. In einer Au√üenausstellung wird Euch die Geschichte der Berliner Mauer pr√§sentiert. Zur Gedenkst√§tte geh√∂ren:

  • Denkmal zur Erinnerung an die geteilte Stadt und die Opfer Kommunistischer Gewaltherrschaft
  • Fenster des Gedenkens
  • Kapelle der Vers√∂hnung
  • freigelegte Fundamente eines einstigen Wohnhauses, wo die Fassade einen Teil der Grenzmauer bildete
  • Besucherzentrum
  • Dokumentationszentrum mit Aussichtsturm
  • Dauerausstellung zur Geschichte der Teilung Berlins
  • Ausstellung im benachbarten S-Bahnhof Nordbahnhof

Die Bernauer Stra√üe wurde aus mehreren Gr√ľnden als Standort der Gedenkst√§tte gew√§hlt. Zum Einen spielten sich hier einige Ereignisse zu Mauerzeiten ab und zum Anderen sind dort ein langer Abschnitt der Grenzmauer sowie weitere Teile der Grenzanlagen erhalten geblieben. Wer also mehr zur deutsch-deutschen Geschichte erfahren m√∂chte, ist hier genau richtig.

Adresse: Bernauer Stra√üe 111, 13355 Berlin

Holocaust Mahnmal

Holocaust Mahnmal Berlin

Das Holocaust-Mahnmal (eigentlich:¬†Denkmal f√ľr die ermordeten Juden Europas) erinnert seit 2005 in Berlin-Mitte an die etwa 6 Millionen j√ľdischen Menschen, die unter dem Nazi-Regime¬†get√∂tet wurden. Es besteht aus √ľber 2.700 Betonstelen, die durch ihre unterschiedlichen H√∂hen ein wellenf√∂rmiges Muster bilden,¬†welches sich je nach Standort anders darstellt. Das Mahnmal soll durch seine Architektur¬†zum Nachdenken anregen. Direkt unter den Stelen liegt der “Ort der Information”, der eine Ausstellung bzw. Dokumentation √ľber die Verfolgung und Vernichtung der europ√§ischen j√ľdischen Bev√∂lkerung zeigt.

Der “Ort der Information” liefert Euch im Foyer zun√§chst grundlegende Informationen √ľber den historischen Kontext. In vier R√§umen wird das Thema dann aus verschiedenen Perspektiven aufgearbeitet, darunter u.a. die historische und pers√∂nliche Sicht. Auf diese Weise erg√§nzt die Ausstellung die Erfahrungen, die die Besuchenden durch das Stelenfeld machen. Achtet, wenn Ihr Euren Besuch plant, auf die √Ėffnungszeiten, die f√ľr den “Ort der Information” gelten. Das Stelenfeld selbst ist jederzeit zug√§nglich.

Adresse: Cora-Berliner-Stra√üe 1, 10117 Berlin 

Fernsehturm am Alexanderplatz

Panoramablick mit Fernsehturm im Sonnenuntergang macht Lust auf einen Kurzurlaub in Berlin

Der Fernsehturm am Alexanderplatz hat von den Einwohner*innen Berlins angeblich schon viele Namen erhalten. Von “Telespargel” √ľber “Imponierkeule” bis hin zu “St. Walter” kursierten viele Namen, insbesondere in DDR-Zeiten. Aber eigentlich wird das Bauwerk einfach nur Fernsehturm genannt. Die Bauarbeiten f√ľr den Turm begannen im Jahr 1964 und wurden 1969 abgeschlossen. Bis heute ist der Berliner Fernsehturm mit seinen 368 Metern das h√∂chste Bauwerk Deutschlands.

In der Turmkugel befindet sich neben der Aussichtsplattform auf etwa 203 Metern H√∂he auch ein Restaurant. Wenn es das Wetter zul√§sst, k√∂nnt Ihr von dort oben bis zu 80 Kilometer weit schauen. Die Kugel des Fernsehturms dreht sich, sodass Ihr Euch auf einen tollen 360¬į Panoramablick freuen k√∂nnt. Um sich einmal um sich selbst zu drehen, ben√∂tigt die Besucherkugel ca. eine Stunde. Und diese Zeit k√∂nnt Ihr perfekt nutzen, wenn Ihr es Euch in dem erw√§hnten Restaurant schmecken lasst. Hinauf gelangt Ihr √ľbrigens mit dem Fahrstuhl. Es ist also kein Treppensteigen n√∂tig!

Adresse: Panoramastra√üe 1A, 10178 Berlin

Gendarmenmarkt

Gendarmenmarkt in der Stadt Berlin bei Nacht

Ihr sucht den sch√∂nsten Platz Berlins? Dann solltet Ihr den Gendarmenmarkt auf der Rechnung haben. Auf jeden Fall geh√∂rt er f√ľr uns zu den top 10 Berlin Sehensw√ľrdigkeiten. Gleich drei beeindruckende Bauwerke warten dort auf Euch: der Deutsche und Franz√∂sische Dom sowie das Konzerthaus. Die Entstehung des Gendarmenmarktes l√§sst sich am Ende des 17. Jahrhunderts verorten. In der Anfangszeit trug der Platz verschiedene Namen. Dazu z√§hlten Esplanade, Lindenmarkt, Friedrichst√§dtischer Markt und Neuer Markt. Die Bezeichnung Gendarmenmarkt wurde dann 1799 beschlossen und bis heute beibehalten.

Das Konzerthaus wird auf der einen Seite vom Deutschen Dom und auf den anderen vom Französischen Dom eingerahmt. Die beiden Turmbauwerke mit ihren schönen Kuppeln heißen zwar Dom, sind aber gar keine Kirchen. Das Wort Dom leitet sich hier aus dem Französischen ab und bedeutet Kuppel. Allerdings befindet sich im Französischen Dom im unteren Teil noch die Französische Friedrichstadtkirche. Er beherbergt zusätzlich noch ein Hugenottenmuseum. Im Deutschen Dom gibt es eine Ausstellung des Deutschen Bundestags zu entdecken.

Das Konzerthaus entstand zwischen 1818 und 1821 nach Entw√ľrfen von Karl Friedrich Schinkel im Stil des deutschen Klassiszismus. In dem Schauspielhaus k√∂nnt Ihr nicht nur Konzerte erleben, sondern auch abseits davon an kostenlosen Rundg√§ngen teilnehmen, die fast t√§glich stattfinden.

Adresse: Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Siegessäule

Goldelse auf der Siegessäule Berlin

Ein weiteres bekanntes Wahrzeichen Berlins ist die Siegess√§ule. Die goldene, gefl√ľgelte Skulptur an der Spitze der S√§ule f√§llt sofort ins Auge. Sie wird von den Einwohner*innen meist nur “Goldelse” genannt. Urspr√ľnglich sollte das Denkmal an die Siege √ľber andere Nationen wie D√§nemark, √Ėsterreich und Frankreich erinnern, die von 1864 bis 1871 errungen wurden. Heutzutage ist dies aber kaum noch im Bewusstsein der Berliner*innen. Vielmehr wird die Siegess√§ule mit der Love Parade in Verbindung gebracht, die lange Zeit in der deutschen Hauptstadt stattfand.

Daneben ist die 69 Meter hohe Siegess√§ule vor allem als gro√üartiger Aussichtspunkt bekannt. Mitten im Gro√üen Tiergarten gelegen, bietet sie auf der Aussichtsplattform einen herrlichen Blick auf eben diesen. Doch auch das Schloss Bellevue und andere Teile Berlins k√∂nnt Ihr dort oben sichten. Bevor Ihr Euch jedoch mit dem Ausblick belohnen k√∂nnt, m√ľsst Ihr erst einmal die 285 Stufen bew√§ltigen, die Euch auf die Siegess√§ule f√ľhren.

Adresse: Gro√üer Stern 1, 10557 Berlin

Potsdamer Platz

Potsdamer Platz in der Stadt Berlin bei Nacht bei einem Kurzurlaub Berlin

Der Potsdamer Platz – so wie wir ihn heute kennen – entstand erst nach der Wiedervereinigung. Denn 28 Jahre verlief mitten √ľber den Platz die Berliner Mauer, die das Gebiet in einen Todesstreifen verwandelte. Nach dem Fall der Mauer r√ľckte der Potsdamer Platz dann pl√∂tzlich wieder ins Zentrum Berlins. Mehrere Architekten-Teams verwandelten die riesige Baustelle wieder in ein lebendiges und vielseitiges Stadtviertel, wo Ihr fast alles findet, was das Leben sch√∂ner macht: Caf√©s, Kinos, Museen und eine gro√üe Einkaufspassage. Das so neu entstandene Viertel mit seinen markanten Hochh√§usern erstreckt sich insgesamt vom Reichpietschufer √ľber den Marlene-Dietrich-Platz bis hin zum Leipziger Platz.

Am Potsdamer Platz könnt Ihr außerdem noch Teile der Mauer besichtigen. Die spannende Geschichte des Platzes könnt Ihr auch vor Ort digital erleben. Ein QR-Code ermöglicht es kostenlos auf vier verschiedene Panoramabilder vergangener Zeiten zuzugreifen. Wenn Ihr dort seid, könnt Ihr also damals und heute direkt miteinander vergleichen. Der riesige QR-Code ist im Boden vor dem Deutsche Bahn-Tower zu finden.

Adresse: Potsdamer Platz 1, 10785 Berlin

East Side Gallery, Frau beim Kurzurlaub Berlin fotografiert Mauerrest mit Zeichnung vom Kuss Garbatschow und Honecker

Erkundet unbedingt die l√§ngste Open-Air-Galerie der Welt! Die unter Denkmalschutz stehende East Side Gallery ist 1,3 Kilometer lang und wurde aus √úberresten der Berliner Mauer gebildet. Die grauen Mauerst√ľcke wurden zu diesem Zweck nach der Wende von diversen K√ľnstler*innen bemalt. Um Euch die East Side Gallery anzuschauen, m√ľsst Ihr in die M√ľhlenstra√üe. Dort verl√§uft sie entlang der Spree. Der Eintritt ist frei. 

Viele Besucher*innen nutzen das bunte Mahnmal f√ľr Selfies. Einige der Malereien sind besonders beliebt und stechen heraus. Dazu geh√∂rt z.B. auch “Der Bruderkuss” des K√ľnstlers Dimitrji Vrubel oder der Trabbi von Birgit Kinders. Es gibt auf jeden Fall viele verschiedene Stile zu entdecken. Graffitis, surreale Bilder und politische Statements sind dort gleicherma√üen zu finden.

Adresse: M√ľhlenstra√üe 3-100, 10243 Berlin

Weitere interessante Berliner Sehensw√ľrdigkeiten

Zus√§tzlich zu den oben genannten Top 10 Berlin Sehensw√ľrdigkeiten hat die deutsche Hauptstadt noch weitere sch√∂ne Attraktionen und Highlights zu bieten. Hier noch ein paar Anregungen f√ľr weitere Sehensw√ľrdigkeiten, auf die Ihr einen Blick werfen k√∂nnt:

  • Berliner Dom
  • Tiergarten
  • Zoologischer Garten Berlin
  • Schloss Charlottenburg
  • Kurf√ľrstendamm
  • Humboldt Forum
  • Hackesche H√∂fe und Hackescher Markt
  • Checkpoint Charlie
  • Oberbaumbr√ľcke
  • Friedrichstra√üe
  • Nikolaiviertel
  • Olympiastadion
  • DDR Museum
  • u.v.m.

Wir hoffen, dass Euch unsere Tipps gefallen und Ihr einen erlebnisreichen Kurzurlaub in Berlin verbringen werdet.

close arrow_back_ios arrow_forward_ios