Trier SehenswĂĽrdigkeiten Top 10

Entdeckt die Schönheit und Geschichte Triers mit unseren Top 10 unverzichtbaren Sehenswürdigkeiten und gewinnt faszinierende Einblicke in historische Orte, die Ihr auf gar keinen Fall verpassen solltet!
Mit seiner Schönheit zählt Trier mit Sicherheit zu einem der beliebtesten Urlaubsziele und Ausflugsziele. Trier trägt stolz den Titel als älteste Stadt. Mit einer reichen Geschichte, die bis in die Römerzeit zurückreicht, bietet Trier eine große Auswahl an historischen und kulturellen Schätzen.

Inhalt

Auf der folgenden Karte findet Ihr die Top 10 SehenswĂĽrdigkeiten in Trier auf einen Blick, die wir Euch empfehlen. Das sind bei Weitem nicht alle. Aber fĂĽr uns sind es die Highlights, die Ihr bei Reisen nach Trier auf dem Schirm haben solltet.

Kartenbild Vorschau
Datenschutzhinweis
Wenn du die Karte lädst, erlaubst du damit Google Cookies in deinem Browser zu nutzen.
Karte laden

Trier ist voller faszinierender Sehenswürdigkeiten, die Stadtmenschen und Naturliebhaber*innen gleichermaßen begeistern. Trier wird Euch mit seiner Vielfalt und Schönheit verzaubern. Erlebt unvergessliche Momente abseits des Alltags in dieser einzigartigen Gegend.
Entdeckt gemeinsam mit uns, was die älteste Stadt Deutschlands für Euch in petto hat. Es lohnt sich!

1. Porta Nigra Historische Reise durch die majestätische Porta Nigra

Porta Nigra vor blauem Himmel bei einer Reise mit Hotel in Trier

Ihr sucht spektakuläre Architektur und Geschichte? Dann solltet Ihr auf keinen Fall die Porta Nigra verpassen!  Porta Nigra, (übersetzt: Schwarzes Tor), steht nicht nur für die faszinierende Geschichte Triers, sondern symbolisiert auch die Schönheit römischer Architektur. Das schwarze Tor wurde im 2. Jahrhundert n. Chr. erbaut und erfüllte ursprünglich die wichtige Funktion, den Zugang zur römischen Stadt Trier zu regeln und zu kontrollieren. Als majestätisches Stadttor diente es nicht nur der Verteidigung der Stadt gegen potenzielle Eindringlinge, sondern war auch ein beeindruckendes architektonisches Zeichen, das Reisenden, Handelnden und Tourist*innen den Weg wies. Es war das erste Bild, das Fremde sahen, und begrüßte sie mit einer kühnen Darstellung der Macht und des Reichtums der Stadt hinter ihren Mauern. Im Laufe der Zeit ist die Porta Nigra zu einem inspirierenden Anblick, einer Erinnerung an eine vergangene Ära und einem bewundernswerten Symbol geworden. Es verleitet Besucher*innen dazu, in der Erhabenheit des historischen Einflusses und der Bedeutung Triers zu schwelgen. Seit 1986 gehört das schwarze Tor zum UNESCO-Welterbe.

Also worauf warten? An der Porta Nigra erwartet Euch eine Begegnung mit der Vergangenheit und ein Einblick in die menschliche Kreativität und Leistung. Es ist nicht nur ein weiteres historisches Bauwerk eher eine Erinnerung an die unaufhörliche Schönheit unserer Vorfahren.

info
Im Laufe ihrer langen Geschichte hatte die Porta Nigra vielfältige Nutzungen, die über die Funktion als Stadttor hinausgingen. Wusstet Ihr, dass es im Mittelalter in ein Kloster umgewandelt wurde und als Wohnraum für Mönche diente? Ja, genau! Die ursprünglichen Tore wurden zugemauert und die Struktur wurde teilweise an ihren neuen Zweck angepasst. Interessanterweise wurde die römische Form erst im 19. Jahrhundert wiederhergestellt. Dies zeigt, wie sich die Bedeutung und Nutzung historischer Gebäude über Jahrhunderte hinweg auf unterschiedliche Weise entwickeln kann.

Ă–ffnungszeiten: Täglich von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Eintritt: 

  • Tickets fĂĽr Erwachsene: 4,00€ pro Person
  • Tickets fĂĽr Kinder von 6 bis 18 Jahren: 2,50€ pro Person
  • Tickets fĂĽr Kinder unter 6 Jahren: Kostenlos

Adresse: Weberbach 41, 54290 Trier

Hauptmarkt bei Sonnenschein ist einen Besuch bei einer Reise mit Hotel in Trier wert
FamilienfreundlichBahnanreise zubuchbar
Standort der Reise
Kurzurlaub Trier – Städtereise
Inklusive:
  • Ăśbernachtung in Ihrem Wunschhotel in Trier
  • FrĂĽhstĂĽck
  • weitere Inklusivleistungen je nach Hotel
ab 000,00 â‚¬ p.P.

2. Kaiserthermen Eine Zeitreise in die römische Architektur und antike Badekultur

Trier SehenswĂĽrdigkeiten Die berĂĽhmten Kaiserthermen in Trier pinke Blumen

Wolltet Ihr schonmal eine echte antike römische Badeanlage sehen? Dann ist das der richtige Ort für Euch. Besuchende der Kaiserthermen Trier können in die Atmosphäre eine der ältesten und prächtigsten römischen Badeanlagen eintauchen. Die Kaisertherme wurde Anfang des 4. Jahrhunderts n. Chr. erbaut. Diese Einrichtung spielte eine zentrale Rolle im gesellschaftlichen Leben der antiken Stadt. Zu den römischen Badehäusern gehörten die Kaiserthermen.

Sie bestanden aus verschiedenen Bereichen, von denen jeder eine bestimmte Funktion hatte. Zu den Bereichen gehörten das kühle Frigidarium, welches für Erfrischung sorgte, das Tepidarium für angenehmen Komfort, das heiße Caldarium für ausgesprochene Entspannung und das Schwimmbad für eine einladende Atmosphäre. Bemerkenswert ist auch, dass es einen Sportbereich für sportliche Aktivitäten gab. Die Erkundung der verschiedenen Bereiche der Kaiserthermen bietet Euch die Möglichkeit, ihre einzigartigen architektonischen Besonderheiten und den früheren Zweck der Therme zu verstehen.

Darüber hinaus finden gelegentlich Sonderveranstaltungen oder temporäre Ausstellungen statt, an denen Ihr zusätzliche Einblicke in die Geschichte und Kultur bekommen könnt. Zudem könnt Ihr von den Aussichtspunkten einen Blick auf die Ruinen und sogar auf die umliegende Stadt werfen. Seit 1986 gehört die Kaisertherme zum UNESCO-Welterbe.

Gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen? Dann lasst uns mit den Kaiserthermen die Überreste einer römischen Badeanlage erkunden!

info
Die Badeanlage wurde nicht nur als Badehaus genutzt. Teile der Kaisertherme dienten auch als Veranstaltungsort und Austragung von Gladiatorenkämpfen und weiteren verschiedenen öffentlichen Aufführungen.

Ă–ffnungszeiten: Täglich von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Eintritt: 

  • Tickets fĂĽr Erwachsene: 4,00€ pro Person
  • Tickets fĂĽr Kinder von 6 bis 18 Jahren: 2,50€ pro Person
  • Tickets fĂĽr Kinder unter 6 Jahren: Kostenlos

Adresse: Weberbach 41, 54290 Trier

3. Trierer Dom St. Petrus Ein erhabenes Meisterwerk, in der Geschichte und Glaube majestätisch vereint werden

Dom zu Trier am Mittag

Wollt Ihr das größte älteste Kirchengebäude der Stadt sehen? Dann bleibt gespannt, denn der Trier Dom hat eine Länge von 112,5 Metern und eine Breite von 41 Metern und ist somit das größte Kirchengebäude der Stadt. Er ist die Hauptkirche des Bistums Trier und damit der Sitz des Bischofs. Der Trierer Dom, ein Wahrzeichen Triers, bietet eine einzigartige Mischung aus beeindruckender Architektur und spiritueller Verbindung zur Geschichte der Region. Er wurde im 4. Jahrhundert n. Chr. erbaut und ist eine der ältesten Kirchen Deutschlands mit einer belebenden Mischung aus römischen, gotischen und barocken Elementen. Als lebendiges religiöses Zentrum ist der Trierer Dom weit mehr als nur eine historische Sehenswürdigkeit. Es finden regelmäßig Gottesdienste und Veranstaltungen im Dom statt. Im Inneren des Doms können Besuchende eine beeindruckende Auswahl an religiösen Artefakten, Skulpturen und Kunstwerken bestaunen.

Ihr habt die Möglichkeit, Euch intensiv mit Architektur, Spiritualität und Geschichte auseinanderzusetzen. Der Besuch des Doms ist ein einzigartiges Erlebnis, das alle, die sich für Geschichte und Spiritualität interessieren, nutzen sollten. Seit 1986 gehört der Trierer Dom St. Petrus zum UNESCO-Welterbe.

Lasst uns gemeinsam die schöne Atmosphäre des Trierer Doms genießen!

info
Während des römischen Reiches diente der Trier Dom als Ort der Krönung deutscher Kaiser, was seine historische und politische Bedeutung untermauerte. Die Bedeutung der Kathedrale geht über die Religion hinaus und erstreckt sich auch auf den politischen Bereich, was ihren Reiz als faszinierende Sehenswürdigkeit noch verstärkt.

Ă–ffnungszeiten: Täglich von 6:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Eintritt:

  • Tickets fĂĽr Erwachsene: 8,20€ pro Person

Adresse: LiebfrauenstraĂźe 12, 54290 Trier

4. Der Hauptmarkt Der Trierer Hauptmarkt als verlockendes Zentrum geprägt von Vielfalt und Geschichte

Hauptmark am Tag mit Marktständen beim Besuch mit Hotel in Trier

Eine der beliebtesten SehenswĂĽrdigkeiten in Trier ist der Hauptmarkt. Der Hauptmarkt ist ein Ort von beeindruckender historischer Bedeutung. Verweilt zwischen den CafĂ©s, Geschäften und Restaurants am Hauptmarkt, wo historische Gebäude wie die beeindruckende spätgotische Steipe eine wirklich einzigartige Atmosphäre ausstrahlen. Innerhalb der Mauern dieses Stadtmuseums könnt Ihr eine Zeitreise in die Vergangenheit unternehmen. Hier herrscht eine unbestreitbare Atmosphäre, die dazu einlädt, die Landschaft zu genieĂźen und lokale Köstlichkeiten zu probieren. Der Markt bietet die perfekte Mischung aus modernem Trubel und altmodischem Charme, ein wahres Zeitsprung-Erlebnis. Ein gotischer Brunnen aus dem 15. Jahrhundert, bekannt als Marktkreuz, dominiert den Ort. Der Brunnen wurde traditionell fĂĽr Handel und Kommunikation genutzt. Er symbolisiert das reiche Erbe und die kulturelle Bedeutung des Platzes. Taucht ein in die Geschichte, probiert lokale Produkte und erlebt die einladende Atmosphäre dieses lebendigen Platzes bei einem Besuch dieser historischen Stadt. Nicht verpassen!

info
Der Trierer Hauptmarkt ist ein Zentrum sowohl historischer Bedeutung als auch feierlicher Traditionen, wie zum Beispiel des jährlich stattfindenden „Trierer Wunschbrunnens“. Bei dieser Tradition werfen Besucher*innen Münzen in den Brunnen und äußern dabei einen Wunsch. Die Münzen werden später von der Stadt gesammelt und für wohltätige Zwecke verwendet. Der Markt vereint Vergangenheit mit Kultur und verbindet die Hoffnungen der Touristen*innen mit dem Wohl der Gemeinschaft.

Öffnungszeiten: Rund um die Uhr geöffnet.

Adresse: Hauptmarkt 16, 54290 Trier

5. Liebfrauenkirche Ein Meisterwerk der Gotik und der ideale Ort fĂĽr spirituelle Erhabenheit

Trier SehenswĂĽrdigkeiten Liebfrauenkirche

Auf unserer Liste der SehenswĂĽrdigkeiten finden wir auf Platz 5 die Liebfrauenkirche. Die im 13. Jahrhundert errichtete Kirche ist mit einer Höhe von 42 Metern die zweitgrößte Kirchen in Trier. Aufgrund ihrer ästhetischen Eleganz und ihres heiligen Wertes, ist dieses faszinierende Bauwerk als Attraktion sehr beliebt.  Ihr Name, “Liebfrauenkirche” ehrt die Mutter Jesu und unterstreicht die spirituelle Bedeutung dieses Ortes. Der Kreuzgang der Kirche mit seinen eleganten Säulen und Bögen erweitert das Erlebnis in den AuĂźenbereich. Durch die Besichtigung der Kirche ist es möglich, eine Reise durch die Jahrhunderte zu unternehmen und eine Gelegenheit, die Verbindung zwischen Architektur, Glaube und Geschichte hautnah zu erleben. Seit 1986 gehört die Liebfrauenkirche zum UNESCO-Welterbe.

GenieĂźt mit uns den kĂĽnstlerischen Glanz der Architektur!

info
Die Kirche wurde im 19. Jahrhundert von preuĂźischen Soldaten auch als Kaserne genutzt.

Ă–ffnungszeiten: Täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Adresse: LiebfrauenstraĂźe 2, 54290 Trier

6. Amphitheater Geschichte und Spannung: Einblick in das römische Leben im Amphitheater

Trier SehenswĂĽrdigkeiten Amphitheater

Auf unserer Liste der Sehenswürdigkeiten finden wir auf Platz 6 das Amphitheater. Seine beeindruckende Größe und seine uralte Aura entführen uns in die aufregende Welt der Gladiatorenkämpfe und der öffentlichen Unterhaltung. Im 2. Jahrhundert n. Chr. entstand in Trier das römische Amphitheater, das zu einem der größten seiner Art überhaupt wurde. Mit einer maximalen Kapazität von 20.000 Sitzplätzen fanden an diesem Ort verschiedene Veranstaltungen statt, darunter Gladiatorenkämpfe und Tierjagden. Entdeckt beim Rundgang die gut erhaltene Architektur. Erinnert Euch später mit atemberaubenden Fotos an den Besuch dieser historischen Stätte. Nutzt die Gelegenheit, also Kamera nicht vergessen.

Schwerter hoch und entdeckt mit uns gemeinsam das Amphitheater!

info
Das römische Amphitheater in Trier wurde nicht nur für Gladiatorenkämpfe und Veranstaltungen genutzt, sondern war auch Austragungsort von Märkten und Versammlungen.

Ă–ffnungszeiten: Täglich von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Eintritt: 

  • Tickets fĂĽr Erwachsene: 4,00€ pro Person
  • Tickets fĂĽr Kinder von 6 bis 18 Jahren: 2,50€ pro Person
  • Tickets fĂĽr Kinder unter 6 Jahren: Kostenlos

Adresse: Olewiger Str. 25, 54295 Trier

7. Römerbrücke Die ewige Verbindung der faszinierenden Römerbrücke

Römerbrücke in Trier am Mittag

Liebhaber*innen von Brücken aufgepasst! Habt Ihr schonmal von der Römerbrücke gehört? Nein? Deutschlands beeindruckende Moselbrücke, historisch auch als Römerbrücke bezeichnet, ist ein Paradebeispiel antiker Ingenieurskunst und eines der bedeutendsten römischen Bauwerke des Landes. Sie wurde im 2. Jahrhundert n. Chr. errichtet und gilt noch heute als die älteste erhaltene Brücke Deutschlands und einer der ältesten in Europa. Der malerische Blick auf die Mosel wird durch die komplexe Architektur und historische Bedeutung der Römerbrücke bereichert. Das Bauwerk besteht aus fünf Steinbögen, die die fortgeschrittene Ingenieurskunst des römischen Baumeisters unter Beweis stellen. Für den Bau der bemerkenswerten Brücke wurden behauene Sandsteinblöcke verwendet.

Die Römerbrücke ist nicht nur ein Relikt der Vergangenheit, sondern auch ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Gäste. Sie war einst eine entscheidende Verbindung zwischen den römischen Provinzen und diente als wichtige Handelsroute. Die Römerbrücke in Trier ist ein absolutes Muss für Architekturfans und Geschichtsinteressierte, die gern Bauwerke bewundern. Bei dieser Brücke aus längst vergangenen Zeiten geht es nicht nur darum, das Wasser zu überqueren, sondern Ihr könnt auch die Atmosphäre und die Vergangenheit in Euch aufnehmen. Ein Meisterwerk der Geschichte erwartet Euch.

Worauf warten? Lasst uns gemeinsam die Römerbrücke überqueren!

info
Im Mittelalter war die Trierer Brücke eine wertvolle Einnahmequelle für die Stadt. Als Reisende und Kaufleute über die Brücke reisten, mussten sie eine Maut zahlen, die von der Stadt erhoben wurde. Diese Mautgebühren trugen maßgeblich zur Instandhaltung der Brücke bei und unterstrichen, wie wichtig die Römerbrücke in dieser Zeit für den Transport war.

Adresse: RömerbrĂĽcke, 54290 Trier

8. Karl-Marx-Haus Einblicke in das Leben eines GroĂźdenkers

play_circle_filled
Mit dem Abspielen dieses Videos erlaubst du Youtube, Cookies in deinem Browser zu nutzen.
Video Placeholder Image

Wir sind angekommen an einem sehr besonderen Ort und damit auch zu einem absoluten Must-See, dem Karl-Marx-Haus. Das Geburtshaus von Karl Marx ist seit 1947 ein Museum und bietet Euch den einzigartigen Einblick in das Leben und die Ideen vom bedeutenden Denker Karl Marx. Betretet die Welt des 19. Jahrhunderts, während Ihr Euch Artefakten, Dokumenten und anderen Exponaten ausgesetzt seht, die den Einfluss und die Zeit des frĂĽhen Lebens von Karl Marx anschaulich darstellen. Erlebt selbst, wie seine Umgebung ihn geprägt hat, und entdeckt seine bahnbrechenden Ideen, die bis heute Geschichte und Gesellschaft prägen. Ihr könnt sogar die Räume erkunden, in denen Marx seine Kindheit verbrachte!

Möchtet Ihr die Ideen und das Erbe von Marx tiefer erforschen? Dann lasst uns gemeinsam das Museum entdecken!

info
Mehr als 7.000 Bände befinden sich in der Bibliothek des Museums, mit Sicherheit eine beeindruckende Sammlung. Es sind nicht nur die Bücher von und über Karl Marx, sondern auch Texte zu Politik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Philosophie, die eine reichhaltige Ressource darstellen.

Ă–ffnungszeiten: Täglich von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Eintritt:

  • Tickets fĂĽr Erwachsene: 5,00€ pro Person
  • Tickets fĂĽr SchĂĽler: 1,00€ pro Person

Adresse: BrĂĽckenstr. 10, 54290 Trier

9. Die Mosel Entlang der Mosel ein echtes Flussabenteuer mit Genuss erleben

play_circle_filled
Mit dem Abspielen dieses Videos erlaubst du Youtube, Cookies in deinem Browser zu nutzen.
Video Placeholder Image

Naturliebhaber*innen aufgepasst! Unsere Reise durch die Top 10 Sehenswürdigkeiten führt uns durch Natur, Ruhe und Schönheit. Mal eine unterschiedliche Art von Sehenswürdigkeit, dennoch bedeutsam und sehenswert. Die Mosel bietet vielfältige Aktivitäten für alle an. Die Mosel lädt Euch ein, in die Geschichte einzutauchen und verfügt über eine reiche historische Bedeutung. Als Transportweg für den Handel in der Antike findet Ihr an dem Fluss unzählige Spuren römischer Besiedlung. Der gewundene Weg des Flusses führt an charmanten Städten vorbei, die lebendige Zeugnisse der Vergangenheit bieten. Die Mosel bietet unvergessliche Eindrücke und Erlebnisse, die Ihr so schnell nicht vergessen werdet. Wir empfehlen Euch eine romantische Flusskreuzfahrt! Weitere interessante Orte an der Mosel sind Cochem, Koblenz Metz und Remich, die Ihr auf gar keinen Fall verpassen solltet.

Lasst uns gemeinsam die Mosel erkunden!

info
Die Mosel, die normalerweise fĂĽr ihre malerischen Weinberge und ruhigen Bootsfahrten bekannt ist, mag noch ĂĽberraschen, da sie ĂĽber Regionen verfĂĽgt, die tief genug sind, um Hochseeschiffe aufzunehmen. Wie faszinierend, dass ein Fluss eine solche Tiefe und Vielfalt besitzen kann.
Flusskreuzfahrt Mosel 2023: MS LADY DILETTA in Bernkastel-Kues
Viele weitere Extras
Standort der Reise
Flusskreuzfahrt Mosel 2023
Inklusive:
  • Schiffsreise in der gewählten Kabine fĂĽr die Gesamtdauer der Reise
  • Volle Verpflegung auf dem Schiff bestehend aus: FrĂĽhstĂĽck, Mittag- und Abendessen, Nachmittagskaffee & -tee mit Kuchen
  • 50 EUR Bordguthaben
Bewertungen
ab 000,00 â‚¬ p.P.

10. Mariensäule Ein Symbol für Glaube und von historischer Bedeutung

play_circle_filled
Mit dem Abspielen dieses Videos erlaubst du Youtube, Cookies in deinem Browser zu nutzen.
Video Placeholder Image

Unsere Reise durch die Top 10 SehenswĂĽrdigkeiten in Trier findet ihren Abschluss mit einem monumentalen Symbol der Verehrung und Geschichte. Als letzte SehenswĂĽrdigkeit empfehlen wir Euch die Mariensäule. Dieses wichtige Wahrzeichen ragt hoch in der Stadt empor und ist ein wahres Zeugnis vergangener Tage und ein beeindruckender Anblick. Die Mariensäule wurde im 18. Jahrhundert im Stil des Barocks errichtet. Sie erinnert an die Dankbarkeit der Trierer nach dem Ende des DreiĂźigjährigen Krieges durch eine aufwendige Gestaltung mit kunstvollen Skulpturen, Säulen und religiösen Motiven. Dieses monumentale Denkmal ist wahrhaft einzigartig. Der Glaube und die Hoffnung der Gläubigen werden durch die Mariensäule verkörpert, die eng mit der Verehrung der Jungfrau Maria verbunden ist. Unabhängig vom Alter oder ihrer Religion nutzen die Menschen es als Ort des Gebets, der Reue und der SelbstprĂĽfung.

info
„Schönstatt Madonna“ ist ein gebräuchlicher Name für die Marienstatue auf der Trierer Mariensäule. Dieser Titel entstand aus einer katholischen Bewegung mit einer tiefen Verehrung für die Jungfrau Maria in der näheren Umgebung. Die Wechselbeziehung zwischen dem Wahrzeichen und dieser Gruppe verleiht dem Denkmal eine einzigartige spirituelle Bedeutung.

Öffnungszeiten: Rund um die Uhr geöffnet.

Adresse: 54293 Trier

Wichtige Fakten und Zahlen zum Erzgebirge im Ăśberblick:

Lage:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Fläche:117,13 km²
Einwohner:110.000
Sprache:Deutsch
Währung:Euro
Durchschnittstemperatur im Winter: 4°C
Durchschnittstemperatur im Sommer: 15°C

Wir hoffen, dass Euch unsere Tipps gefallen und Ihr einen erlebnisreichen Urlaub in Trier verbringen werdet.

close arrow_back_ios arrow_forward_ios