Luxemburg Sehenswürdigkeiten - Top Tipps

Spaziergang einer Touristin über eine Brücke mit Blick auf Luxemburg Stadt

Luxemburg zählt zwar zu den kleinsten Ländern der Welt, hat aber wirklich viel zu bieten. Bei einem Luxemburg Urlaub erhaltet Ihr viele Einblicke in die Geschichte und Kultur des Landes und lernt das weltoffene Großherzogtum ganz sicher lieben. Die Stadt ist ein Schmelztiegel verschiedener Nationen und hat daher eine enorm hohe kulturelle Vielfalt. Aufgrund der geringen Entfernungen und der direkten Grenze zu Deutschland eignet sich das Land perfekt für einen mehrtägigen Roadtrip. Entdeckt mit uns die schönsten Luxemburg Sehenswürdigkeiten!

Inhalt

Kleines Land – viel Charme

Luxemburg Stadt ist die Hauptstadt des gleichnamigen Landes und strotzt nur so vor Sehenswürdigkeiten. Die Altstadt, auch Ville Haute genannt, zählt sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe. Seit 2020 ist außerdem der ÖPNV in dem kompletten Land kostenlos – Ihr braucht in Eurem Luxemburg Urlaub also keine Tickets für Bus oder Bahn mehr kaufen. In der Hauptstadt braucht Ihr das sowieso nicht unbedingt, das meiste könnt Ihr hier nämlich zu Fuß besichtigen. Dabei seht Ihr neben vielen historischen Bauwerken auch immer wieder moderne Architektur, was die Stadt zu etwas Besonderem macht. Schlendert zum Beispiel entlang der malerischen Gässchen in der Altstadt, besucht das berühmte MUDAM Museum oder besichtigt den Palais Grand-Ducal. Weitere Luxemburg Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zeigen wir Euch jetzt.

Panoramabild im Winter mit Blick über Luxemburg Stadt
Kartenbild Vorschau
Datenschutzhinweis
Wenn du die Karte lädst, erlaubst du damit Google Cookies in deinem Browser zu nutzen.
Karte laden

Die schönsten Luxemburg Stadt Sehenswürdigkeiten

Als Erstes möchten wir Euch die wichtigsten Highlights in der Hauptstadt präsentieren. Erfahrt, welche Luxemburg Sehenswürdigkeiten Euch dort erwarten.

Cathédrale Notre-Dame

Auf Deutsch heißt die Kirche “Kathedrale unserer lieben Frau” und sie wurde bereits 1613 als Jesuitenkirche erbaut. Mitte des 20. Jahrhunderts wurde sie umgestaltet und erweitert, damit sie besser in das Stadtbild von Luxemburg passt. Die Kirche ist ein tolles Beispiel für den Stil der Spätgotik. Sie besitzt jedoch auch verschiedene, vom Renaissancestil beeinflusste Elemente und Verzierungen. In der Kirche solltet Ihr unbedingt auf die reich verzierte Chorschranke aus Alabaster, die Säulen mit Rankverzierungen, die Fenster aus dem 19. und 20. Jahrhundert, die neugotischen Beichtstühle und auf die Bronzeportale von Auguste Trémont achten. Darüber hinaus sind Johann der Blinde, König von Böhmen und Graf von Luxemburg, sowie die verstorbenen Mitglieder der großherzoglichen Familie in der Krypta beigesetzt.

Palais Grand-Ducal

Großherzoglicher Palast inmitten der Altstadt von Luxemburg

Der großherzogliche Palast wurde Ende des 16. Jahrhunderts ursprünglich als Rathaus erbaut und ist eine der bekanntesten Luxemburg Sehenswürdigkeiten. Später wurde er als Regierungssitz genutzt und heute ist er der Wohnort des luxemburgischen Großherzogs. Der Palast besitzt eine super schöne Fassade im flämischen Renaissancestil und alleine die äußere Architektur ist beeindruckend. Das prunkvolle Interieur und die verzierten Säle sind ausschließlich im Sommer für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Wachposten, die vor dem Palast stehen, erinnern an die des Buckhingham Palace. Verpasst dabei nicht die Wachablösung um 16:30 Uhr. Die Zeremonie ist auf jeden Fall sehenswert.

Monument du Souvenir

Gëlle Fra (“Goldene Frau”) ist der geläufigere Name des Monument du Souvenir, auf dem Place de la Constitution. Es handelt sich hierbei um eine Siegessäule, die als Mahnmal an den Ersten Weltkrieg erinnern soll. Die beiden Statuen zu ihren Füßen verkörpern einen gefallenen Soldaten und einen, der um seinen Kameraden trauert. Die beiden stehen stellvertretend für die Männer, die sich für den Krieg meldeten und nicht zurückkehrten. Mittlerweile steht die Gëlle Fra auch für die Soldaten im Zweiten Weltkrieg und im Koreakrieg. Angefertigt wurde die Siegessäule im Jahr 1923 von Claus Cito.

Adolphe Brücke

Adolphe-Brücke und Staatssparkasse umrahmt von grünen Bäumen in Luxemburg

Die Adolphe Brücke trägt wesentlich zum Stadtbild bei und ragt vom oberen Luxemburg über das untere. Sie wurde zwischen 1900 und 1903 erbaut und hat eine Höhe von 42 Metern und eine Länge von 153 Metern. Benannt wurde die Brücke nach dem Großherzog Adolphe, der von 1890 bis 1905 Luxemburgs Staatsoberhaupt war. Ein Spaziergang über die berühmte Brücke gehört bei Eurem Urlaub in Luxemburg auf jeden Fall dazu! Direkt neben der Brücke findet Ihr außerdem ein Bankmuseum, in dem Ihr viel über die letzten 150 Jahre der Bankgeschichte lernen könnt. So könnt Ihr gleich zwei Luxemburg Sehenswürdigkeiten miteinander verbinden.

Barrio Grund

Barrio Grund, das Viertel am unten liegenden Tal an der Alzette, bezaubert mit pittoresken Häusern, Kopfsteinpflasterstraßen und vielen kleinen Märkten mit Handwerkskunst und gilt (noch) als Geheimtipp. Ihr findet hier in Eurem Luxemburg Urlaub auch viele niedliche Cafés und Pubs, in denen Ihr eine kurze Pause machen könnt. Am Abend werden die Felsen oft mit bunten Lichtern angestrahlt, wodurch das Tal noch viel schöner leuchtet.

Casemates du Bock

Zu den bekanntesten Luxemburg Sehenswürdigkeiten zählen definitiv die Kasematten aus dem 17. Jahrhundert. Sie gehören zur Festungsanlage und bilden damit ein großes Netzwerk von Verteidigungsanlagen. Von den ursprünglichen 23 Kilometern sind heute noch 17 Kilometer zugänglich. Wenn Ihr mehr über die Kasematten wissen wollt, solltet Ihr einen Spaziergang entlang des Wenzel Rundgangs machen. Der Wenzel Rundgang ist ein historischer Spaziergang entlang der alten Festungsmauern der Stadt und bietet einen Einblick in die Geschichte und das architektonische Erbe von Luxemburg.

info
Vom Chemin de la Corniche – dem “schönsten Balkon Europas” – habt Ihr eine beeindruckende Sicht auf das Tal der Alzette, den Stadtteil Grund und das Rham-Plateau. Ihr findet die Aussichtsplattform auf den Felsen der Luxemburger Festungsanlagen.
Video: Bock Casemates
play_circle_filled
Mit dem Abspielen dieses Videos erlaubst du Youtube, Cookies in deinem Browser zu nutzen.
Video Placeholder Image

Natürlich gibt es in Luxemburg Stadt noch viele weitere Attraktionen. Besucht zum Beispiel das Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean, in dem Ihr Fotos, Designkonstruktionen, Grafiken und beeindruckende Architektur findet. Von den Ruinen des Fort Thüngen habt Ihr außerdem einen großartigen Blick auf das Barrio Grund, das Viadukt und die Kasematten. Oder wie wäre es mit einer kostenlosen Fahrt im neuen, gläsernen Aufzug? Er verbindet den im oberen Stadtzentrum gelegenen Park “Pescatore” und das im Alzette-Tal eingebettete Viertel “Pfaffenthal”. Oder besucht das Orchestre Philmarmonique du Luxembourg. Dessen Gebäude fällt besonders durch seine tränenförmige Architektur ins Auge. Es liegt am Place de l’Europe, nicht weit von den Institutionen der EU entfernt.

Hotel Tipp: Koener Hotel & Spa

Das Koener Hotel & Spa ist schon seit den späten 1880er Jahren ein markantes Symbol in der Region. Nach dem Zusammenschluss des Hotel International und des Hotel Koener wurde der Name Koener beibehalten. 90 Zimmer und Suiten sowie fünf Restaurants mit köstlicher Küche und leckeren Getränken machen Euren Luxemburg Urlaub perfekt. Die komfortablen Zimmer sind mit einem Fernseher, einem Safe, WLAN und einem Bademantel für den Spa-Bereich ausgestattet.

Auf 800 m² bleiben in dem großen Spa-Bereich keine Wünsche offen und Ihr findet alles, um in Ruhe zu entspannen und Euch verwöhnen zu lassen. Im Hallenbad mit Wasserfall und Whirlpool könnt Ihr etwas relaxen und im Entspannungsbereich komplett zur Ruhe kommen. Zur großzügigen Saunawelt gehört eine Infrarotkabine, eine Sauna, ein Hammam, ein Kneipbecken sowie eine Salzgrotte. Darüber hinaus bietet das Hotel einen Fitnessraum, eine Beauty-Boutique und einen Behandlungs-Bereich für Schönheit und Pflege (5 Kabinen).

In den fünf verschiedenen Restaurants ist für jeden Geschmack das Passende dabei. Im Chloe´s Restaurant findet Ihr zum Beispiel feinste luxemburgische Küche, im Rhino Steakhaus können Fleischfans zwischen Fleisch und Burgern wählen und im Da Lonati gibt es leckere italienische Speisen. Im Restaurant Brasserie & Jardin Koener erwartet Euch ein Gourmet-Mittagessen und abends könnt Ihr an der Bar mit schönen Panoramafenstern einen leckeren Cocktail trinken.

Spezialitäten des Landes

Das Essen in Luxemburg ist ein wichtiger Bestandteil der Kultur und des sozialen Lebens. Für das Essen lässt man sich im Großherzogtum daher auch gerne Zeit und schaut dabei nicht unbedingt auf das Geld. Gut sollte es sein. Aber das ist es sowieso fast überall. Wusstet Ihr, dass sich das Großherzogtum im europäischen Vergleich zum Beispiel mit den meisten Michelin-Sternen pro Kopf schmücken kann? Die Luxemburgische Küche wurde dabei maßgeblich von den Nachbarländern Frankreich, Deutschland und Belgien beeinflusst. Die daraus entstandene Fusion brachte einzigartige Gerichte hervor, die Ihr bei Eurem Luxemburg Urlaub unbedingt probieren müsst. Dabei gibt es natürlich gut bürgerliches Essen aber auch moderne Neu-Interpretationen.

Zu den typischen luxemburgischen Speisen zählen zum Beispiel:

  • Kniddelen – ein Kloß der mit Rahm-, Käsesauce oder nur mit Speck serviert wird
  • Juud mat Gaardebounen – geräucherter Schweinehals mit dicken weißen Bohnen
  • Bohnensuppe mit Speck und Kartoffeln
  • Bouchée à la reine – Hähnchen und Pilze in einer Béchamelsoße serviert in einer Blätterteigpastete
  • Wäinzoossiss mat Moschterzooss – Weißweinwürstchen mit dicker Senfsauce
  • Quetschentaart – Zwetschgentorte als Dessert
  • Omelette soufflée au kirsch

Zu den regionalen Spezialitäten zählen außerdem der Ardennenschinken oder gebackene Fische aus der Mosel. Auch Kachkéis also gekochter Käse, der oft mit Gewürzen verfeinert wird, solltet Ihr bei einem Urlaub in Luxemburg kosten. Die Luxemburger Spezialität schlechthin ist aber die Pâté au Riesling: Das ist eine Rieslingpastete mit Fleisch, das in Mürbeteig eingebacken, mit einem Gelee aus Rieslingwein gefüllt und mariniert ist. Riesling kommt dabei auch als Begleitung zum Einsatz. Denn insbesondere das Moseltal ist für seine guten Weine bekannt.

Stadtmauer und Abtei Neumünster, Luxemburg

Sehenswerte Orte im Land Luxemburg

Bei Eurem Urlaub in Luxemburg solltet Ihr aber auf keinen Fall nur Halt in der Hauptstadt Luxemburgs machen. Viele weitere Ausflugsziele im Rest des Landes warten nur darauf, von Euch entdeckt zu werden. Auch diese Luxemburg Sehenswürdigkeiten stellen wir Euch jetzt vor:

Clervaux

Blick von oben auf Schloß Clervaux in Luxemburg

Die Stadt Clervaux liegt idyllisch im Tal des Flusses Clerve. Schon von weitem könnt Ihr bei einem Besuch der Stadt die prachtvolle Beneditkinerabtei des Heiligen Mauritius erkennen, die 1910 im romanisch-burgundischen Stil erbaut wurde. Auch das mittelalterliche Schloss, dessen Anfänge in das 12. Jahrhundert zurückreichen, solltet Ihr bei einem Urlaub in Luxemburg besuchen. Das Schloss im Zentrum der Stadt beherbergt heute neben Verwaltungsgebäuden mehrere lohnenswerte Ausstellungen, darunter auch die weltberühmte, von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnete Fotoausstellung „The Family of Man“. Entdeckt darüber hinaus die reiche Kultur der Region mit ihren historischen Gebäuden, Museen und Kunstausstellungen.

Vianden

Blick auf die von Bäumen eingebettete Burg Vianden bei einem Luxemburg Städtetrip

Ein Besuch in dem mittelalterlichen Dörfchen Vianden darf bei Eurem Luxemburg Urlaub auch nicht fehlen. Das Highlight des Dorfes ist die Burg Vianden, die auf einem Felsen 310 Meter über dem Fluss Our thront. Sie wurde einst als römisches Kastell erbaut und war bis ins 15. Jahrhundert der Wohnsitz des Grafen von Vianden, bis sie später in den Privatbesitz überging. Als die Burg 1970 dem Verfall nahe war, wurde sie verstaatlicht und restauriert. Daher könnt Ihr heute wieder durch detailgetreu eingerichtete Zimmer und Säle spazieren und Euch selbst wie ein Adeliger oder eine Adelige fühlen.

Die Hügel der Ardennen

Im Norden des Großherzogtums Luxemburg erstreckt sich das Gebiet der Ardennen, das von den Luxemburgern Éislek und von den Deutschen Ösling genannt wird. Mit zwei Naturparks und dem größten See Luxemburgs ist die Region für Wanderbegeisterte ein wahres Paradies. Zahlreiche Wanderwege führen durch unberührte Landschaften, in denen immer wieder Gedenkstätten, Denkmäler und Museen an die Ardennenschlacht im Zweiten Weltkrieg erinnern. Das Schloss Wiltz beherbergt das Museum der Ardennenschlacht, was Ihr unbedingt besuchen solltet.

Die Naturparks Our und Obersauer sind die schönsten der Region, aber auch das Schloss Clervaux und das Schloss Bourscheid sind nicht weit entfernt.

Moseltal

Die Mosel verläuft als natürliche Grenze zwischen Deutschland und Luxemburg und entlang der 39 Kilometer gibt es einige tolle Highlights, malerische Dörfer und natürlich zahlreiche Weinberge. In der Weinregion in Luxemburg werden dabei fast ausschließlich trockene Weißweine angebaut, Rotwein ist eher unüblich. Eine echte Spezialität sind dabei die Luxemburger Schaumweine, auch Crémant de Luxembourg genannt. Wie wäre es daher mit einer Weinverkostung?

Region Müllerthal

Wasserfall am Schiessentümpel mit bewachsener Brücke im Müllerthal in Luxemburg

Die Region Müllerthal wurde 2022 mit dem UNESCO Global Geopark-Label ausgezeichnet. Im Laufe der Zeit wurde sie auch zum Namensgeber der gesamten Region, die eigentlich als “Kleine Luxemburger Schweiz” bekannt ist. Die Region beheimatet viele preisgekrönte Wanderwege, unter anderem auch den wohl schönsten Mullerthal Trail. Bei diesem Wanderweg wandert Ihr durch die Felsspalten des Luxemburger Sandsteins, durch Wälder, lichtdurchflutete Täler und entlang kleiner Wasserläufe. Die markanten Felsen, an denen Ihr bei der Wanderung vorbeikommt, haben dabei im Volksmund bizarre Namen erhalten, wie z.B. Piteschkummer, Geierslee oder Huellee. Eine Wanderung auf dem 112 Kilometer langen Weg ist nicht ohne, aber es lohnt sich!

Im Müllerthal findet Ihr außerdem rauschende Bäche, dichte Wälder, imposante Sandsteinfelsen und eine vielfältige Pflanzenwelt. Dabei dürft Ihr den Schiessentümpel nicht verpassen: Bei diesem Wasserfall rauschen drei Ströme über eine Felskante unter einer rustikalen Sandsteinbrücke. Letztere wurde zum Symbol der Region.

Echternach

Echternach ist die älteste Stadt Luxemburgs und die Hauptstadt der Region Müllerthal. Sie empfängt Euch mit einem mittelalterlichen Ambiente. Der Marktplatz bildet das Herz der Stadt und Ihr findet dort viele Restaurants, Cafés und Bars. In der Stadt gibt es aber auch viele alte Adels- und Bürgerhäuser und ein imposantes Rathaus mit einer spätgotischen Bogenhalle und prächtigen Patrizierhäusern. Auf dem Echternacher See könnt Ihr Euch ein Paddel-, Tret- oder Segelboot ausleihen und damit den See erkunden. Gerade an heißen Sommertagen findet Ihr hier etwas Abkühlung.

Red Rock Region

Minett, die Landschaft mit dem eisenerzhaltigem roten Boden in Luxemburg

Die Red Rock Region wurde vor allem durch das leuchtend rote Eisenerz geprägt und ist daher auch als “Land der roten Erde” bekannt. Die industrielle Vergangenheit ist bis heute deutlich spürbar und zeichnet die Region aus. Ab der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der dort hergestellte Stahl in die ganze Welt exportiert und auch heute ist er noch in bedeutenden Bauwerken wie dem One World Trade Center in New York oder den größten Wolkenkratzern Dubais zu finden. Auf einer 35 Kilometer langen und fünf Standorte umfassenden Minett-Tour könnt Ihr mehr über die Vergangenheit Luxemburgs und der Region lernen. Oder Ihr fahrt mit einer Dampflokomotive in das ehemalige Bergbaugebiet Fond-de Gras und von dort dann weiter mit der Grubenbahn Minièresbunn durch die Stollen. Als besonderes Highlight könnt Ihr in der Stadt Esch-sur-Alzette den alten Hochofen A besichtigen. Weitere Sehenswerte Orte für Euren Luxemburg Urlaub in der Region sind Dudelange und Belval.

Schengen

Blick auf Schengen an der Mosel in Luxemburg

Der kleine Ort Schengen liegt im Dreiländerdreieck Deutschland-Frankreich-Luxemburg. Bekannt wurde er durch das berühmte Schengener Abkommen, das 1985 hier unterzeichnet wurde. Es gilt als Meilenstein in der Abschaffung der Kontrollen an den europäischen Grenzen einiger Länder. In der Ortsmitte von Schengen erinnert auch ein Gedenkstein an die Unterzeichnung. Interessante weiterführende Informationen findet Ihr im “Europe Direct” und im “Musée Européen Schengen”. Spüren kann man es allerdings sofort: Im Dreiländereck um Schengen ist das vereinte Europa tagtäglich gelebte Realität.

Luxemburg ist ein wirklich tolles und vielseitiges Land, was Ihr unbedingt besuchen solltet. Es gibt viel zu unternehmen und Ihr solltet das Land daher bei Eurer nächsten Urlaubsplanung nicht übergehen. Hier findet Ihr tolle Architektur, beeindruckende Natur, vielfältige Kultur und eine interessante Geschichte – und das quasi direkt vor der Haustür.

Neueste Artikel
Maxton Hall – Die Welt zwischen uns: Informationen zu den Drehorten
5 Gründe, warum die Golfreise die Neue Art zu Reisen ist
Ohne Moos nix los: Welche Zahlungsmittel bieten Vorteile beim Reisen?
Auf Reisen mit Plan B
Kettenkarussell auf Volksfest
Frühlingsfeste in Deutschland
Außengelände Deutsche Messe AG
aovo Touristik AG: get2fairs – neuer Incoming-Service der Messe AG
Reisetipps & Empfehlungen
5 Gründe, warum die Golfreise die Neue Art zu Reisen ist
Auf Reisen mit Plan B
Pärchen, Frau umarmt Mann von hinten vor einem Fluss in der Stadt
Urlaubsziele für Paare: Top 14 romantische Orte für Verliebte
Brückentage 2024 - Urlaub planen: Kalender, Stift und Karte
Brückentage 2024 – Urlaub clever planen!
Christmas Garden 2023 - Berlin - Tropenhaus
Christmas Garden – Leuchtender Winterzauber 2023
Prinsengracht in Amsterdam am Abend beleuchtet
Amsterdams jährliches Light Festival
close arrow_back_ios arrow_forward_ios